GESCH√ĄFTSIDEEN

Tagesmutter werden

Starthilfe Beratung - Tagesmutter werden

Sie lieben den Umgang mit Kindern? Sie sind liebevoll, aber konsequent, verantwortungsbewusst und strapazierf√§hig? Dann haben Sie vielleicht auch schon dar√ľber nachgedacht, Tagesmutter zu werden?! Im Folgenden erkl√§ren wir Ihnen, was Sie dabei beachten m√ľssen, welche Voraussetzungen Sie erf√ľllen sollten, welche Schritte n√∂tig sind und wie Sie sich einen guten Ruf erarbeiten k√∂nnen.

Was braucht man, um Tagesmutter zu werden?

Die Liebe zu Kindern und die Freude daran, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten, sind nicht die einzigen Voraussetzungen, die man erf√ľllen muss, um Tagesmutter zu werden. In erster Linie m√ľssen Sie sich des hohen Ma√ües an Verantwortung bewusst sein, das es braucht, um die Kleinsten beim Heranwachsen zu unterst√ľtzen. Wenn Sie eigene Kinder haben und / oder durch Ihr soziales Umfeld schon √∂fter in Kontakt mit kleinen Kindern gekommen sind, d√ľrften Sie wissen, dass man flexibel und strapazierf√§hig sein sollte, um den gemeinsamen Alltag zu meistern. Diese Eigenschaften helfen nicht nur im Umgang mit den Kindern selbst, sondern nat√ľrlich auch im Kontakt mit den Eltern. Dabei sind bei der Kommunikation mit den Familien Ehrlichkeit und Offenheit, Toleranz und Kompromissbereitschaft essenziell f√ľr ein friedliches Miteinander.

Entsprechend sollte bereits vor Beginn der Betreuung ausf√ľhrlich auf gegenseitige Vorstellungen und W√ľnsche eingegangen werden. Sowohl von Seiten der Familie als auch von Seiten der Tagesmutter. Am besten werden jegliche Details auch bereits mit in den¬†Betreuungsvertrag¬†aufgenommen, um m√∂glichen √Ąrger oder Missverst√§ndnissen und daraus resultierende Unzufriedenheit auf beiden Seiten vorzubeugen.

Das ist besonders wichtig, da es zum Wohl des Kindes beitr√§gt, wenn sich Tagesmutter und Eltern gut verstehen. Steht der Betreuungsvertrag fest, gilt es, dass sich alle an die getroffenen Vereinbarungen halten und eventuelle √Ąnderungen oder Abweichungen rechtzeitig angezeigt und besprochen werden. Daher ist es wichtig, sich auch w√§hrend des Betreuungsverh√§ltnisses regelm√§√üig mit den Eltern auszutauschen, und das nicht nur zwischen T√ľr und Angel beim Bringen oder Abholen.

Es d√ľrfte im Interesse aller Beteiligten liegen, einen regelm√§√üigen Termin wahrzunehmen, an dem sich beide Seiten austauschen, um ein Handeln im Wohle des Kindes zu erm√∂glichen und die bestm√∂gliche Betreuung als Erg√§nzung zum famili√§ren Umfeld zu gew√§hrleisten. Da die Aufgabe einer Tagesmutter nicht nur die Beaufsichtigung der Kinder umfasst, sondern auch die Betreuung im erzieherischen Sinne, ist es wichtig, sich ausf√ľhrlich mit den Eltern auseinanderzusetzen, Grenzen zu er√∂rtern und den¬†p√§dagogischen Anspruch¬†zu definieren. Dabei sollten beide Seiten versuchen, Kritik nicht pers√∂nlich aufzufassen und sich mit gegenseitigem Respekt und Wertsch√§tzung zu begegnen.

Wie kann man Tagesmutter werden?

Wenn die oben erl√§uterte pers√∂nliche Eignung besteht, sollten Sie sich vorab umfassend Gedanken dar√ľber machen, wie Ihr¬†Tagespflegeangebot¬†genau aussehen soll. Also √ľber die Dinge, die auch in den bereits erw√§hnten Betreuungsvertrag hineingeh√∂ren.

Hierbei kommt es im Besonderen auf folgende Aspekte an:

  • Zeit, Dauer und Ort der Kinderbetreuung
  • Festlegung von Alter und Anzahl der Tagespflegekinder
  • Kosten
  • Urlaubszeiten
  • Versicherung
  • Sozialabgaben

Mustervordrucke f√ľr Tagesmutter Vertr√§ge kann man im Internet finden und sie werden u. a. auch vom Jugendamt zur Verf√ľgung gestellt.

Zudem m√ľssen Sie im Vorfeld Ihre Wohnsituation √ľberpr√ľfen, denn die R√§umlichkeiten sind mit ausschlaggebend f√ľr die Erteilung der Pflegeerlaubnis (nach Paragraph 43, 8. Sozialgesetzbuch ‚Äď Kinder- und Jugendhilfegesetz) durch das zust√§ndige Jugendamt. Dies ist die offizielle Zulassung, die Sie ben√∂tigen, wenn Sie eine dauerhafte Kinderbetreuung (l√§nger als drei Monate und mehr als 15 Stunden w√∂chentlich) bei sich zu Hause gegen Entgelt einrichten wollen. Zudem gibt sie die Anzahl der zu betreuenden Kinder vor: Bei ausreichender Eignung und unter Ber√ľcksichtigung pers√∂nlicher, gesundheitlicher und fachlicher Gesichtspunkte wird einem die Erlaubnis erteilt, ein bis f√ľnf Tageskinder gleichzeitig zu betreuen.

Voraussetzungen f√ľr die Erteilung der Pflegeerlaubnis:

  • √Ąrztliches Attest der Tagesmutter
  • Polizeiliches F√ľhrungszeugnis aller im Haushalt lebenden vollj√§hrigen Personen
  • Oft auch eine Schufa-Auskunft
  • P√§dagogische Qualifizierung (Auspr√§gung je nach Stadt/Region/Bundesland unterschiedlich**)
  • Nachweis √ľber Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs im Bezug auf Kinder

**16-160 Unterrichtsstunden und jährliche Fortbildungen

Trotz oftmals fehlender Ausbildungsm√∂glichkeiten zur Tagesmutter sollten Sie sich bei Ihrer Arbeit an die vom Jugendamt und dem Tagesm√ľtter-Bundesverband vorgegebenen Richtlinien halten. Weiterhin gibt es M√∂glichkeiten beim Jugendamt, an einigen Volkshochschulen und in Tagesm√ľtter Verb√§nden an Seminaren, Vortr√§gen und Fortbildungen teilzunehmen, was Sie in Ihrem eigenen Interesse und dem der Kinder regelm√§√üig tun sollten.

Nat√ľrlich sollten Sie im Vorfeld auch bereits genau wissen, wo der √ľbliche Stundensatz f√ľr eine Tagesmutter liegt und welche Ausgabenauf Sie zukommen werden.

Da Sie nach Aufnahme der T√§tigkeit die Aufsichtspflicht f√ľr die Tageskinder √ľbernehmen, also eine rechtlich geregelte Verantwortung √ľbertragen bekommen, sollten Sie vorab eine entsprechende Haftpflichtversicherung abschlie√üen. Auch √ľber den Fall des Krankwerdens eines Kindes sollten Sie sich Gedanken machen. Vereinbaren Sie mit den Eltern vorab und innerhalb des Betreuungsvertrages, inwieweit Sie Arztbesuche √ľbernehmen. Eine Vollmacht f√ľr solche F√§lle zu erhalten ist ebenfalls wichtig und fr√ľhzeitig abzukl√§ren.

Auch wenn die Eltern lediglich informiert werden und √§rztliche Termine selbst wahrnehmen wollen, sollten die Kinder √ľber einen ausreichenden Impfschutzverf√ľgen. Bei gewissen Krankheitssymptomen d√ľrfen Kinder aber auch keine Gemeinschaftseinrichtung besuchen bzw. darf sie die Tagesmutter nicht aufnehmen, wenn sie mehrere Kinder betreut. Dazu kommen noch meldepflichtige Erkrankungen wie Salmonellen, √ľber die Sie sich ebenfalls informieren sollten.

Erst wenn dieser umfangreiche Prozess abgeschlossen ist und Sie loslegen k√∂nnen und wollen, beginnt die eigentliche Suche nach Tageskindern. Dabei k√∂nnen Sie das Jugendamt oder eine von mehreren Tagesvermittlungsstellen unterst√ľtzen.

Tagesmutter werden als Erzieherin

Sind Sie bereits ausgebildete Erzieherin bei einem staatlichen oder auch privaten Tr√§ger und √ľberlegen nun, sich als Tagesmutter zu etablieren? Die Nachfrage an Kinderbetreuungspl√§tzen steigt immer weiter und in immer mehr St√§dten und Kommunen sind die Kindertagesst√§tten nicht mehr ausreichend in der Lage, allen Familien einen Platz anzubieten. Als Tagesmutter werden Sie demzufolge einen gro√üen Zuspruch erleben.

Sie ben√∂tigen f√ľr den T√§tigkeitswechsel lediglich die oben bereits genannte Pflegeerlaubnis vom Jugendamt, um sich bei selbigem registrieren zu lassen. Zudem m√ľssen Sie eventuell einen Qualifikationskurs zur Tagesmutter absolvieren. Da die fachliche Qualifikation sowie ggf. der Nachweis √ľber einen Erste-Hilfe-Kurs im Bezug auf Kinder bereits vorhanden sind, brauchen Sie nur noch folgende Dokumente f√ľr den Erhalt der Pflegeerlaubnis:

  • Ein √§rztliches Attest
  • Ein polizeiliches F√ľhrungszeugnis aller vollj√§hrigen Personen, die im Haushalt leben
  • In manchen F√§llen auch eine Schufa-Auskunft

 Lassen Sie sich am besten beim zust√§ndigen Jugendamt vor Ort eingehend beraten, da die Anforderungen von Stadt zu Stadt bzw. Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein k√∂nnen.

Tagesmutter werden Verdienst

Erfolgt die Betreuung der Kinder auf eingeschr√§nkter selbstst√§ndiger Basis, legt der √∂ffentliche Jugendhilfetr√§ger die Entgelts√§tze, also den Stundensatz pro Kind fest. Aktuell liegt dieser bei mindestens 2 ‚ā¨/h/Kind. Gem√§√ü ¬ß 23 Abs. 2a SGB VIII soll dieser leistungsgerecht ausgestaltet sein. Es handelt sich dabei um die √∂ffentlich gef√∂rderte Kindertagespflege. Sie erhalten demnach eine Geldleistung aus √∂ffentlichen Mitteln vom Jugendamt, die sich aus Sachaufwendungen f√ľr das Kind wie Verpflegung, Verbrauchskosten (Miete, Wasser, Strom), Spielzeug, ggf. Fahrtkosten usw. und einer F√∂rderungsleistung f√ľr die Erziehungsaufwendungen der Tagesmutter zusammensetzt. Weiterhin bekommt die Tagesmutter die Beitr√§ge f√ľr eine nachgewiesene Unfallversicherung, den h√§lftigen Betrag f√ľr eine angemessene und nachgewiesene Alterssicherung bzw. die gesetzliche Rentenversicherung sowie den h√§lftigen Betrag f√ľr eine angemessene Kranken- und Pflegeversicherung erstattet.

Bei voller Selbstst√§ndigkeit zahlen die Eltern und die Tagesmutter legt ihren Stundensatz selbst fest. Allerdings muss sie dann auch alle Kosten (Altersvorsorge, Versicherungsbeitr√§ge, Fort- und Weiterbildungsma√ünahmen, Krankheits- und Urlaubstage etc.) allein tragen und ihren Gewinn versteuern.

Zudem unterscheiden sich die Geh√§lter wie in den meisten Berufen, je nach Bundesland, Art der Qualifikation und der bereits erworbenen Erfahrung. Dabei ist die Spanne tats√§chlich sehr gro√ü und reicht von 3 bis 12 Euro Stundensatz, wobei zus√§tzlich selbstverst√§ndlich auch die Anzahl der betreuten Kinder eine Rolle spielt und sich auf den Verdienst auswirkt. Zudem ist auch der Aufwand pro Kind zu ber√ľcksichtigen ‚Äď ein gr√∂√üeres Kind ben√∂tigt schlie√ülich weitaus weniger Pflegeaufwand als ein Baby.

Geht man von einem durchschnittlichen Stundensatz von 5,50 ‚ā¨ pro Kind aus (Vorschlag des Bundesverbandes f√ľr Kindertagespflege), erg√§be das bei 5 betreuten Kindern (= Max.) im Monat mit 20 Wochenstunden Betreuungszeit pro Kind einen Bruttomonatsverdienst von 2.200 ‚ā¨.

Die Räumlichkeiten

Tats√§chlich gibt das Bundesministerium f√ľr Familie, Senioren, Frauen und Jugend einen Rahmen vor, wie die R√§ume einer Kindertagespflege ausgestattet sein m√ľssen. Die Anforderungen sind im Handbuch Kindertagespflege nachzulesen (im Einzelfall ist die Gesetzgebung Ihres Bundeslandes ma√ügeblich), u. a.:

  • Ger√§umige, helle, freundliche Einrichtung
  • Kindgerecht (wie ausreichend Platz zum Spielen, keine empfindlichen Gegenst√§nde, die schmutzig werden oder kaputt gehen k√∂nnen)
  •  Kindersicher*: unfallverh√ľtende und gute hygienische Verh√§ltnisse
  • Separater Schlafraum
  • Altersgerechtes, vielf√§ltiges Spielmaterial
  • Garten / Spielplatz / Gr√ľnanlagen in der N√§he

*siehe auch: Wohnung kindersicher machen: Darauf solltet ihr achten (wohnglueck.de)

Tagesmutter – Rechtsform und Marketing

Die Gewerbeordnung stuft Tagesm√ľtter als Freiberufler ein, somit sind sie keine Gewerbetreibenden. Da jedoch je nach Bundesland und Anzahl der betreuten Kinder sowie der damit verbundenen H√∂he der Einnahmen doch eine Gewerbeanmeldung ben√∂tigt wird, ist es ratsam, diese Frage mit dem zust√§ndigen Finanz- und dem Gewerbeaufsichtsamt und/oder einem Steuerberater zu kl√§ren. Aber auch das zust√§ndige Jugendamt kann hier weiterhelfen.

Ist diese Frage gekl√§rt und Sie haben sich f√ľr die Selbstst√§ndigkeit entschieden, sollten Sie sich Gedanken √ľber ein geeignetes Marketingkonzept machen. Gerade weil Kindergartenpl√§tze immer knapper werden, steigt der Bedarf an Tagesm√ľttern. Das Angebot derer steigt aber ebenfalls entsprechend der Nachfrage, sodass es unabdingbar ist, sich einen Namen zu machen, um nicht in der Masse unterzugehen. Lassen Sie sich ein abwechslungsreiches Programm einfallen, von dem Kinder und Eltern begeistert anderen Familien erz√§hlen. Dazu gibt es viele M√∂glichkeiten, den Alltag in der Tagespflege spannend und p√§dagogisch wertvoll zu gestalten:

  • Outdoor-Aktivit√§ten wie Spielpl√§tze erkunden, kleine Wanderungen mit Picknick, Natur erforschen durch Sammeln von Bl√§ttern, Steinchen, St√∂cken etc.
  • Indoor-Aktivit√§ten wie Basteln (bspw. mit den auf Spazierg√§ngen gesammelten Materialien), Malen, Kneten, Verkleiden, Vorlesen, Geschichten nachspielen
  • Aktivit√§ten mit erzieherischem Charakter, altersgem√§√ü und in einem spielerischen Rahmen (an Alltagspflichten heranf√ľhren, indem Sie sie kleinere Aufgaben √ľbernehmen lassen und so auch ihr Verantwortungsgef√ľhl st√§rken)

Um neben der Mund-zu-Mund Propaganda auf sich aufmerksam zu machen, können Sie:

  • Liebevoll gestaltete Werbezettel an von Eltern oft frequentierten Orten mit Ihrer Telefonnummer zum Abrei√üen aufh√§ngen (z. B. im Supermarkt, in der Krabbelgruppe oder bei Hebammen)
  • Kleinanzeige in der √∂rtlichen Tageszeitung, im Internet, auf Vermittlungsportalen und in Suchmaschinen schalten
  • Eine eigene Website erstellen

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wie lange dauert eine Umschulung als Tagesmutter?

Im Regelfall nimmt eine Umschulung zur Tagesmutter zwischen 16 und 160 Unterrichtsstunden in Anspruch. Diese lassen sich theoretisch innerhalb weniger Wochen absolvieren.

Wie wird eine Tagesmutter finanziert?

Auf eingeschränkter selbstständiger Basis erfolgt die Finanzierung durch das Jugendamt bzw. die Kommune aus öffentlichen Mitteln. Bei voller Selbstständigkeit erhält die Tagesmutter das Entgelt direkt von den Eltern der Tageskinder.

Wie alt muss man sein, um Tagesmutter zu werden?

Eine Tagespflegeperson muss mindestens 18 Jahre alt sein. Abgesehen davon spielt das Alter keine Rolle, wobei die Person nat√ľrlich k√∂rperlich und geistig fit sein sollte, um ihrer p√§dagogischen und pflegerischen Verantwortung nachkommen zu k√∂nnen.

Kann man als Tagesmutter angestellt sein?

Als Tagesmutter kann man fest bei Elternpaaren oder Elterninitiativen angestellt sein. Aber auch eine Anstellung in Unternehmen, bei freien Trägern im Bereich Sozialhilfe oder in Kinderbetreuungen sowie Jugendämtern ist möglich.

Artikel teilen

Weitere Geschäftsideen